KONTAKT

Wir freuen uns über Ihre Nachricht

Rufen Sie an +49 6081 15985

Workshop - Frauen führen anders! Führen Frauen anders?

Ziele

Weibliche Führungskräfte sehen sich oft konfrontiert mit ganz anderen Herausforderungen als ihre männlichen Kollegen. Der Wechsel von der Mitarbeiter- zur Führungsposition und die Annahme der neuen Führungsrolle fällt vielen Frauen schwer. Das führt schnell zu Konflikten, unstimmigem Führungsverhalten oder zu Überlastung und Stress. Hinzu kommt die Auseinandersetzung mit alten Rollenbildern und der Mangel an inspirierenden weiblichen Vorbildern. Wie will, soll, muss ich führen? Wie bekomme ich alles unter einen Hut? Was erwarten meine Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Vorgesetzten von mir? Was bleibt alles auf der Strecke, wenn ich mich zu diesem Schritt entscheide? Es sind vor allem die vielen Selbstzweifel und Fragen, mit denen sich Frauen selbst Stolpersteine in den Weg legen. Das Training will weibliche Führungskräfte stärken, mit Lust und Leichtigkeit ihre Führungsrolle aktiv zu gestalten und sich selbst nicht so unter Druck zu setzen. Die bewusste und konstruktive Auseinandersetzung mit Themen wie Macht, Autorität oder Widerstand schafft neue Ideen für souveränes Agieren. Das Erkennen eigener Muster und hinderlicher Glaubenssätze setzt Energien frei für mehr Freude an Führungsrollen.

Teilnehmerinnen:
Frauen in Führungspositionen, die sich kritisch auseinandersetzten wollen mit den Vor- und Nachteilen ihres Führungsverhaltens um ihren Führungsstil, ihre Methodenkompetenz und ihre Kommunikationskompetenz gezielt weiter zu entwickeln.

 

Inhalte

Frauen in Führungspositionen: eine Standortbestimmung

  • Gibt es einen männlichen und einen weiblichen Führungsstil?
  • Weibliche und männliche Kommunikation in Führungssituationen – Mythos oder Wahrheit?
  • Typische weibliche „Lernfelder“ in Führungspositionen

Basiswissen weiblicher Führung

  • Persönlichkeit und Rolle als Führungskraft: Wie finde ich mein eigenes Rollenbild?
  • Führungsmodelle, -theorien, -stile, -instrumente – was taugt?
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter motivierend führen: Motivation, Delegation, Eigenverantwortung
  • Ohne geht es nicht: Netzwerken

Kommunikation und Gesprächsführung – eigentlich weibliche Kernkompetenzen

  • Erfolgreich führen heißt erfolgreich kommunizieren: Blick auf Kommunikation und Sprache von Frauen
  • Der Werkzeugkoffer der wichtigsten konstruktiven Gesprächstechniken: Ein Kinderspiel für weibliche Führungskräfte?!
  • Durchsetzen vs. Nachgeben: Schwierige Gespräche meistern

Reflexion und Weiterentwicklung der eigenen Führungspersönlichkeit

  • Das eigene Führungskonzept hinterfragen: Werte, Glaubenssätze, Ziele
  • Die eigenen Bedürfnisse und Wünsche kennen und in der Führungsrolle leben
  • Den eigenen Umgang mit Widerstand, Macht, Autorität klären

Trainerin: 
Dipl. Psych. Cornelia Mertins-Baumbach

Zurück